goebel_anne__H0A1673.JPG

Landpartie

Die Arbeit zeigt einen künstlerisch-subjektiven Blick auf das ländliche Leben.

Die Suburbanisierung ist ein stetiger Prozess. Die Homeoffice-Möglichkeit, die geringeren Wohnraumkosten und der Ausbau der Infrastruktur lassen diese Regionen immer attraktiver erscheinen. Es entsteht ein Spannungsfeld durch Zugezogene und Einheimische. Fremd sein in der neuen Heimat.

Die Vereinskultur hat einen hohen Stellenwert im ländlichen Raum und ist der Ausgangspunkt dieser Arbeit. Die Spurensuche geht weiter über Stadtfeste, Sportgruppen und einer eigenen Interpretation in Form von inszenierten Stillleben. 

In der Gesamtheit entstand ein farbenfrohes und facettenreiches Tableau aus den Regionen Mecklenburg-Vorpommerns, Brandenburgs und Sachsens.